Von Mercadal nach Fornells

Ein gerader Weg (…) führt gegen Fornells zu. In diesem im Norden gelegenen Ort gab es einst einen Gasthof, wo viele Leute aus Mahon sich einen frohen Tag zu machen pflegen, indem sie gute, frische Fische essen, erzählt der Erzherzog. In Fornells sieht man sonnenverbrannte, gelbliche Leute, fast alles Fischer. Die Häuser sind alle weiss getüncht, mehrere haben vor ihrem Eingange eine weiss getünchte gemauerte Bank (Pedriz). Wenn wir am Hafen spazieren gehen und das Ein- und Auslaufen der Fischerboote beobachten, sehen wir vielleicht einen dieser Männer beim Flicken der Netze, denn die Fisher mussten ihr Zeug immer selbst reparieren, selbst die alten aus Binsen geflochtenen Körbe. Abgesehen von der durch die Meeresküche geprägten Gastronomie finden wir in Fornells das ArtSpai, ein Geschäft mit einer eigenen Abteilung für Handwerk aus Menorca.